Cistuskraut

Art.Nr.: 12042
Cistuskraut
Menge
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Lieferzeit: 3 - 5 Arbeitstage

Cistus incanus,
Blätter und Stiele gerebelt

Die Zistrose (Cistus incanus) oder kurz: Cistus ist eine Pflanze, die im Mittelmeerraum, hauptsächlich in Griechenland und auf den Kanaren, heimisch ist. Sie wird schon seit Jahrtausenden in der Volksmedizin eingesetzt. Die alten Ägypter liebten die strauchartige Cistus-Pflanze hauptsächlich wegen ihres duftenden Harzes, auch Ladanum genannt, das sie zum Räuchern und als Schönheitsmittel verwendeten. Selbst die Bibel berichtet unter dem Namen Myrrhe vom Harz der Zistrose.

Das Harz in den Blättern der Zistrose scheint gegen Bakterien, Viren und Pilze zu wirken und gilt als Radikalenfänger. Das Immunsystem kann möglicherweise gestärkt werden. Wissenschaftlich belegt ist dies alles aber nicht.

Aufgebrüht ist das Cistuskraut allerdings das aromatischste und vom Geschmack das vielschichtigste Kraut, welches wir jemals verkosten durften: Das Aroma erinnert leicht an eine Kombination aus Nanaminze mit einem Hauch Kamillenblüten. Auf der Zunge hinterlässt der Aufguss eine kaum wahrnehmbare bizzelnde Schärfe, das Flavour ist frisch und duftend. Am besten schmeckt die Zistrose mit Zucker oder Honig leicht gesüßt.

Übersicht   |   Artikel 3 von 34 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »

Haben Sie diese Tees schon probiert?
Honeybush

Cyclopia subternata,
Südafrika, geschnitten, naturreiner Wildwuchs

Der Honeybush oder Honigbusch ist ein traditioneller südafrikanischer Tee, der von wildwachsenden Büschen geerntet wird. Da eine Kultivierung dieser Pflanze nicht möglich ...

Kräuter-Haustee Natur

Natürliche Viel-Kräutermischung ohne Aromazusätze

Ein klassischer Kräutertee, wie er in keiner Küche fehlen darf. Viele erlesene, natürliche Kräuter, wie sie in jedem Kräutergarten zu finden sind, ergeben für unseren ...

Frühstückskräuter

Natürliche Kräutermischung ohne Aromazusätze

Ein belebender Kräutertee, der nicht nur zum Frühstück schmeckt. Zutaten: Brombeerblätter, Himbeerblätter, Pfefferminzblätter, ...

Salbei

Salvia officinalis,
Blätter und Blüten, gerebelt

Der Name "Salbei" stammt vom lateinischen Wort "salvare" für "heilen". Salbei war bereits in der Antike bekannt und wurde im Mittelalter von Mönchen über die Alpen nach ...

Melisse (Zitronenmelisse)

Melissa officinalis,
Blätter gerebelt

Die Melisse stammt ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeergebiet, wird aber schon seit dem Mittelalter auch in mitteleuropäischen Kräutergärten angebaut. Benediktiner ...

Übersicht   |   Artikel 3 von 34 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »